02/2021, Nr. 87

  Ausgabe 02/2021, Nr.: 86  
 

       Reservierungsvereinbarung beim Immobilienkauf-

 
 

Sehr geehrte/r Besucher,

                     

über eine Reservierungsvereinbarung garantiert der Makler einer Immobilie einem potenziellen Käufer, dass er während eines festgelegten Zeitraums die Immobilie keinem anderen Interessenten anbietet. Somit gewinnt der Kaufinteressent Zweit, um zum Beispiel seine Finanzierung sicherzustellen. Der Kunde entrichtet dafür eine Reservierungsgebühr an den Makler, die beim späteren Immobilienkauf mit der Maklerprovision verrechnet wird.Aber ist so eine Vereinbarung überhaupt rechtlich bindend? „Auf eine Reservierungsvereinbarung beim Immobilienkauf sollten Sie lieber verzichten“, rät der Immobilienexperte Jochen Steinbach, Inhaber der Firma STEINBACH Immobilien in Meiningen.

 

Beim Immobilienkauf schließen Makler und Kaufinteressent in wenigen Fällen eine Reservierungsvereinbarung. Das bedeutet, dass der Makler die Immobilie über einen gewissen Zeitraum für den potenziellen Käufer sozusagen reserviert und sie keinem anderen Interessenten anbietet. Im Gegenzug entrichtet der Interessent eine Reservierungsgebühr an den Makler, die bei späterem Abschluss eines Kaufvertrags in der Regel von der zu entrichtenden Maklerprovision abgezogen wird. Ob tatsächlich eine Verrechnung stattfindet, sollte dennoch in der Vereinbarung geprüft werden. Kompliziert wird es erst, wenn sich der Interessent letztlich doch gegen das Haus oder die Wohnung entscheidet. Dann erhält er laut Vereinbarung die Gebühr nicht oder nur zu einem Teil zurück. In diesem Fall kommt es häufig zu Streitereien zwischen den beiden Parteien, weil der Interessent meist die Reservierungsgebühr trotzdem vom Makler zurückfordert. Oftmals stellt sich am Ende die Unwirksamkeit der Vereinbarung heraus. „ Rechtswirksam sind nur notarielle Verträge. Unzulässig sind Vereinbarungen zwischen Makler und Kaufinteressent, die eine Reservierungsgebühr vorsehen und eine Rückzahlung ausschließen, wenn der Interessent seine Kaufabsichten aufgibt. Der Interessent hat in der Regel einen Anspruch auf Rückzahlung der angezahlten Maklerkosten“, so der Immobilienexperte Steinbach.

 

Auch wenn in Reservierungsvereinbarungen festgelegt ist, dass der Makler die Reservierungsgebühr einbehalten darf, wenn sich der Kaufinteressent letztlich doch gegen den Immobilienkauf entscheidet – in vielen Fällen erhalten Interessenten ihr Geld trotzdem zurück, weil die Zahlung der Reservierungsgebühr an den Makler unzulässig war. Es gibt zahlreiche Gerichtsurteile, die die Unwirksamkeit, Sittenwidrigkeit oder Widerrufbarkeit von Reservierungsvereinbarungen aus den unterschiedlichsten Gründen belegen. Wenn der Makler sich weigert, Ihnen die Reservierungsgebühr zurückzuerstatten, sollten Sie ihm zunächst eine Frist setzen. Gibt es darauf keine entsprechende Reaktion, dann bleibt nur der Weg zum Rechtsanwalt.

 


 

Aus unseren aktuellen Angeboten

 

 

 

  Unser neuer Firmensitz

Stadt Schmalkalden, sehr gute Geschäftskage an Hauptverkehrsstraße. Ausreichend Stellfläche auf 1.396 m² Grundstück. Bürohaus mit 5 Büroräumen, Archiv, , WC und Teeküche. Anbau als Werkstatt, Lager, Garage nutzbar mit ca. 113 m². Eignet sich ideal als Autowerkstatt, Dienstleistungsbetrieb, Handwerker u. a. Kaufpreis 148.000 €.

 

 

 


 

 

 

IHR Traumhaus mit vielen Extras

 

 

 

 

Gemeinde Utendorf, nur ca. 6 km von der Kreisstadt Meiningen entfernt. Großzügiges Grundstück mit 2.165 m² und Baumbestand. Das Wohnhaus wurde 1992 als Doppelhaushälfte in massiver Bauart neu errichtet. Weiterhin steht auf dem Grundstück ein weiteres ehemaliges Wohnhaus, welche saniert oder abgerissen werden kann. Ein Schuppen dient zur Abstellung von Gerätschaften oder Ausübung von Hobbys. Ein echtes Highlight sind der Teich und überdachte Pool im Garten. Die Wohnfläche des Hauses beträgt ca. 160 m² und bietet viel Platz für eine mehrköpfige Familie. Das Haus verfügt über drei Etagen. Über den freundlichen Eingangsbereich gelangt man in den Flur des gefliesten Untergeschosses. Hier befinden sich der Heizungsraum und die Öltanks, ein Vorratsraum, die zusätzliche Abstellmöglichkeit bietet, ein gut ausgestattetes Badezimmer mit WC, Dusche und großer Sauna. Des Weiteren hat man Zugang in den Vorraum und in den Partyraum.

 

Über eine massive Holztreppe gelangt man zum Erdgeschoss des Hauses, welches über ein offenes Wohnkonzept verfügt. Das Wohnzimmer im Landhausstil ist mit hochwertigem Parkettfußboden ausgestattet. Der Kamin sorgt für eine gemütliche Atmosphäre. Ein weiterer Pluspunkt ist der beheizte Wintergarten mit angrenzender Terrasse und mit schönem Blick in den Garten. Die neuwertige, moderne Einbauküche mit Granitplatte, lässt das Koch- und Backherz höher schlagen. Über einen kleinen Flur kommt man in das Gäste WC und in das Gäste- bzw. Arbeitszimmer. Über die massive Holztreppe gelangt man in das Dachgeschoss des Hauses. Hier befinden sich zwei geräumige Kinderzimmer, das Elternschlafzimmer mit begehbarem Kleiderschrank, sowie ein großes Badezimmer mit Waschbecken, WC, Badewanne und neuer Dusche. Das Dachgeschoß ist überwiegend mit hochwertigem Laminat verlegt. Kaufpreis: gerechtfertigte 258.000 €.

 

 


 

Vorankündigungen

 

 

1.   Neuwertiges Einfamilienhaus in Sülzfeld, Baujahr 1999. Sehr ruhige und schöne Lage, Grundstück ca. 400 m², innenliegende Garage und große Terrasse. Kaufpreis gerechtfertigte 168.000 €.

 

2. Mehrfamilienhaus mit 7 Wohnungen, 4 Garagen und 4 PKW Stellplätzen in Meiningen. Mieteinnahmen 25.534 € p. a., Kaufpreis 494.500 €, Mietrendite 5,16 %.

 

 

Bei Interesse fordern Sie bitte ausführliche Unterlagen an.

 

 
     

STEINBACH Immobiliengruppe*
Inh. Jochen Steinbach
Sachsenstraße 7
D-98617 Meiningen

Tel.: +49 (0) 36 93 / 47 05 53
Fax: +49 (0) 36 93 / 47 18 03

 

*... zur STEINBACH Immobiliengruppe gehören:

• STEINBACH - Immobilien
• BauGrund Wohnbau GmbH
• ZENTRAX Immobilienverwaltung
• GRÜDOS Hausmeisterservice

www.firmengruppe-steinbach.de | Kontakt | Facebook

Newsletter hier abmelden.
Powered by AcyMailing